Vodafone Radio

E-Mail: kontakt@vodafone.com

Pokémon GO: So fängst Du legendäre Pokémon

von

In „Pokémon GO“ lassen sich legendäre Pokémon fangen! Um einmal Zapdos oder Mewtu zu schnappen, musst Du mit anderen Spielern kooperieren und knifflige Raid-Bosse besiegen. Wir zeigen Dir, wie Du Deine Sammlung um die seltenen Kreaturen erweiterst.

Seit seinem Release hat „Pokémon GO“ Menschen weltweit in den Bann gezogen. Egal ob im Park, auf der Straße oder sogar im eigenen Wohnzimmer: Rund um den Globus machen Spieler mit ihren virtuellen Pokébällen Jagd auf die kleinen Kreaturen.

Um den Gamern noch mehr Inhalte zu bieten, ergänzte Entwickler Niantic Labs das Augmented-Reality-Spiel vor Kurzem um sogenannte Raid-Kämpfe. In diesem kooperativen Modus gilt es, sich mit anderen Spielern zusammen zu tun, um noch stärkere Monster zu besiegen. Zu Beginn handelte es sich bei diesen Arena-Gegnern um gewöhnliche Pokémon. Doch die Kreaturen werden stärker.

 

In Pokémon Go bekämpfst Du legendäre Monster sogar auf Bergen.

Sogar auf hohen Bergen findest Du „Pokémon GO“-Arenen.

Foto: Flickr / Tydence Davis

 

Denn die Raids sind auch dazu gedacht, legendäre Pokémon zu bekämpfen und zu fangen! Es ist allerdings kein Spaziergang, Wesen wie Mewtu, Zapdos, Arktos, Lavados oder Lugia in der eigenen Sammlung unterzubringen. Doch mit ein wenig Geduld nennst auch Du bald ein legendäres Pokémon Dein Eigen. Dafür musst Du neue Arenen aufsuchen.

 

Einen Raid-Pass besorgen

Für die Teilnahme an einem Raid in einer „Pokémon GO“-Arena benötigst Du eine Eintrittskarte. Pro Tag erhältst Du einen solchen Raid-Pass gratis. Drehe dafür an einer Arena die Fotoscheibe, wie Du es bei einem Pokéstop tun würdest. Daraufhin taucht ein Raid-Pass in Deinem Inventar auf.

Willst Du weitere Bosse am selben Tag angreifen, begib Dich in den Shop. Dort erhältst Du für je 100 Goldmünzen zusätzliche Premium-Raid-Pässe. Falls Du mal einen Kampf verlierst, keine Sorge – Dein Pass gilt so lange für eine Arena, bis Du den Boss besiegt hast. Für die legendären Raid-Bosse soll es eine besondere Form von Einladungen geben.

 

 

Einen legendären Raid-Boss finden

Die legendären Pokémon – sogenannte Tier-5-Bosse – tauchen in ausgewählten Arenen auf. Welche Art von Monster in einer Arena erscheint, zeigen entsprechend gefärbte Eier im Vorfeld an. „Gewöhnliche“ Kreaturen (Schwierigkeitsstufe 1-2) erkennst Du an rosa-gestreiften Eiern. „Seltene“ Pokémon (Schwierigkeitsstufe 3-4) werden durch gelb-weiße Eier angekündigt.

Die legendären Pokémon erscheinen, wenn ein dunkles Ei die Ankunft eines Monsters ankündigt. Üblicherweise zählen die Eier-Timer bis zum Eintreffen eines Raid-Bosses herunter. Danach erscheint der Raid-Boss für mehrere Stunden. In dieser Zeit musst Du Dich mit anderen Spielern verbünden, um ihn angreifen zu können.

 

Ein Team mit anderen „Pokémon GO“-Spielern bilden

Ist der Eier-Timer bei null angelangt, ist der Raid-Boss verfügbar. Schließe Dich nun entweder mit Freunden zusammen. Oder bekämpfe das Pokémon mit anderen Trainern, die ebenfalls vor Ort sind. Du kannst Dich mit bis zu 20 anderen Spielern zusammentun – für die legendären Boss-Gegner ist das vermutlich auch nötig, denn Zapdos, Arktos und Co. haben es sicherlich in sich!

 

Die richtigen Pokémon für den Raid auswählen

Drei Faktoren spielen im Kampf gegen die legendären Gegner eine entscheidende Rolle: zum einen die Stärke Deiner Monster (WP). Auch der Typ eines eingesetzten Pokémon und seine Spezialattacke sind wichtig für kritische Treffer. Zu guter Letzt sollten Deine Kreaturen einiges aushalten können; die Raid-Bosse schlagen nämlich ordentlich zu. Insgesamt kannst Du sechs Pokémon für das Duell auswählen.

 

Video: YouTube / Pokémon GO Deutschland

 

Den Raid-Boss besiegen

Der Kampf an sich gleicht vom Ablauf her fast einem üblichen Arenakampf. Doch statt eines Eins-gegen-Eins-Duells kämpfen eben mehrere Trainer gleichzeitig gegen das legendäre Pokémon. Das ist umso wichtiger, da sich der Raid-Boss nur auf einen von Euch konzentrieren kann.

Im Gegenzug können Du und Dein Team aber ständig das legendäre Pokémon angreifen. Macht Dein Monster schlapp, kannst Du es heilen oder austauschen. Aber lasst Euch nicht allzu viel Zeit: Ist der Timer abgelaufen, muss die Lebensanzeige des Raid-Bosses auf null sein oder Ihr habt den Kampf verloren. Gewinnt Ihr allerdings, sind Euch zahlreiche Belohnungen gewiss.

 

Das legendäre Pokémon fangen

Durch den Sieg über einen Raid-Boss erhältst Du spezielle Premier-Bälle genannt. Je besser Dein Team kämpft, desto mehr davon sackst Du ein. Nur mit diesen besonderen Pokébällen ist es nach dem Kampf möglich, eine zufällige Version des legendären Pokémon einzufangen. Konzentriere Dich also gut auf den schwierigen Wurf. Nutze zudem Hilfsmittel wie goldene Himbeeren, um Deine Chancen zu erhöhen.

Viel Glück bei der Jagd!

 

Hast Du auch schon ein legendäres Pokémon gefangen? Schildere uns gerne in den Kommentaren, wie Deine Kämpfe mit den seltenen Raid-Bossen gelaufen sind.

 

Titelbild: Eigenkreation iStock/Niantic Labs
Alle Kommentare ausblenden (0)
Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

×