Vodafone Radio

E-Mail: kontakt@vodafone.com

WhatsApp-Backup: Daten sichern und auf neues Handy übertragen

von

Du willst ein WhatsApp-Backup anlegen, um Bilder, Kontakte und Chatverläufe zu sichern? Oder willst Du Deine WhatsApp-Daten auf ein neues Smartphone übertragen? Auch dafür brauchst Du ein Backup Deiner WhatsApp-Daten. Wie beides unter Android und iOS funktioniert, erklären wir Dir hier.

Ein WhatsApp-Backup verhindert nicht nur, dass Dir Daten aus dem Messenger-Dienst verloren gehen. Es kann auch sinnvoll sein, wenn Du Dir ein neues Smartphone zugelegt hast und den Messenger darauf weiternutzen willst – und zwar ohne, dass Du Kontakte neu anlegen musst oder Chatverläufe verlierst.

 

So funktionieren WhatsApp-Backups

WhatsApp sichert Deine Daten zwar einmal pro Tag lokal auf dem Smartphone. Aber das hilft natürlich nicht, wenn Du zum Beispiel keinen Zugriff mehr auf das Gerät hast, weil Du es verloren hast oder es defekt ist. Außerdem kannst Du Deine WhatsApp-Daten auch nicht auf ein neues Handy übertragen, wenn sie auf Deinem alten Smartphone gefangen sind. Für diese Fälle empfiehlt es sich, ein Backup in einer Cloud anzulegen. Dort hast Du jederzeit und von überall Zugriff auf Deine WhatsApp-Daten – und kannst sie zum Beispiel auf ein neues Smartphone laden. Sowohl unter Android als auch unter iOS wird dabei stets nur das aktuellste Backup gespeichert – ältere Sicherungen werden automatisch überschrieben.

Wichtig: Du kannst ein WhatsApp-Backup nur dann auf ein neues Smartphone aufspielen, wenn Du darauf dieselbe Rufnummer verwendest wie auf Deinem alten Handy – das Backup ist nämlich an die Telefonnummer geknüpft.

 

WhatsApp-Daten unter Android sichern

Wenn Du ein Android-Smartphone nutzt, speicherst Du Dein WhatsApp-Backup in Google Drive. Du benötigst also ein Google-Benutzerkonto und freien Speicherplatz in Google Drive – 15 Gigabyte sind hier kostenlos.

Sind beide Anforderungen erfüllt, kann es losgehen mit der Datensicherung. Öffne WhatsApp und tippe oben rechts zunächst auf das Drei-Punkte-Icon. Anschließend folgst Du dem Pfad „Einstellungen | Chats | Chat-Backup“.

Hier kannst Du zwei Dinge tun: entweder ein aktuelles, einmaliges Back-up hochladen oder ein automatisches Backup einrichten, das in regelmäßigen Abständen angelegt wird.

Ein einmaliges Update legst Du ganz einfach an, indem Du auf den grünen Button mit der Aufschrift „Sichern“ tippst. Um ein automatisches Backup einzurichten, sind ein paar mehr Schritte notwendig.

Zuerst tippst Du auf „Auf Google Drive sichern“. Anschließend kannst Du zwischen fünf Möglichkeiten wählen:

 

  • Niemals
  • Nur wenn ich „Sichern“ tippe
  • Täglich
  • Wöchentlich
  • Monatlich

 

Hast Du Dich für eine Option entschieden, wirst Du gefragt, bei welchem Google-Account Du Dein WhatsApp-Backup hinterlegen willst. Wähle hier entweder Dein bestehendes Google-Konto aus oder tippe auf „Konto hinzufügen“. Wirst Du im Anschluss gefragt, ob WhatsApp auf Google Drive zugreifen darf, bestätigst Du mit einem Tipp auf „Zulassen“. Jetzt sollten beide Dienste miteinander verknüpft und Dein automatisches Backup eingerichtet sein.

 

Auf dem Smartphone mit Freunden chatten.

 

Weitere Einstellungen vornehmen

In den Chat-Backup-Einstellungen findest Du unter der Überschrift „Google Drive Einstellungen“ nun eine Übersicht über die Eigenschaften Deines automatischen Backups. Dort wird aufgelistet, wie häufig eine Sicherung Deiner WhatsApp-Daten angelegt wird und auf welchem Google-Konto das Backup hinterlegt wird.

Darunter findest Du den Punkt „Sichern über“: Hier sollte idealerweise „Nur WLAN“ eingestellt sein, damit Du kein unnötiges mobiles Datenvolumen verbrauchst. Willst Du diese Einstellung ändern und ein Backup jederzeit möglich machen, tippe einfach auf „Sichern über“ und wähle die Option „WLAN oder mobile Daten“ aus.

Beim letzten Punkt der Auflistung kannst Du Dich entscheiden, ob auch Videos in Deinen WhatsApp-Backups gesichert werden sollen oder nicht. Überlege Dir genau, ob Du das Häkchen setzt, denn Videos brauchen viel Speicherplatz.

 

WhatsApp-Backup auf neues Android-Smartphone überspielen

Du möchtest ein WhatsApp-Backup auf ein neues Android-Smartphone laden? Dann installiere den Messenger einfach auf Deinem neuen Handy. Während Du die App einrichtest, wird das Backup automatisch gefunden (vorausgesetzt, Du nutzt dieselbe Rufnummer wie auf Deinem alten Handy) und Du kannst es wiederherstellen.

 

iPhone auf WhatsApp-Backup vorbereiten

Hast Du ein iPhone, wird für ein WhatsApp-Backup Apples hauseigene iCloud genutzt (5 Gigabyte Speicherplatz stehen Dir hier gratis zur Verfügung). Daher solltest Du zunächst nachschauen, ob Dein Smartphone schon mit der iCloud verbunden ist: Tippe in den Einstellungen auf den obersten Menüpunkt mit Deinem Namen und im folgenden Fenster dann auf „iCloud“. Dort kannst Du einsehen, wie viel Speicherplatz Dir zur Verfügung steht. Bist Du noch nicht bei iCloud angemeldet, hilft Dir das Smartphone bei der Registrierung.

Anschließend musst Du WhatsApp noch erlauben, Daten in der iCloud zu speichern. Dazu tippst Du in den Einstellungen wieder auf den obersten Punkt mit Deinem Namen und gehst danach auf „iCloud“. Hier scrollst Du etwas nach unten und aktivierst den Schieberegler neben „iCloud Drive“. Eventuell muss Dein iPhone daraufhin eine Aktualisierung ausführen – folge einfach den Anweisungen auf dem Bildschirm. Danach aktivierst Du auch noch den Schieberegler neben „WhatsApp“, um die App mit iCloud Drive zu verbinden.

 

Das Icon der WhatsApp-Anwendung auf dem Smartphone.

Foto: Flickr / Sam Azgor

 

WhatsApp-Daten in der iCloud sichern

Jetzt kannst Du ein WhatsApp-Backup anlegen: Öffne WhatsApp und folge dem Pfad „Einstellungen |Chats | Chat-Backup“. Das iPhone sollte Dir nun auflisten, ob und wann schon einmal Daten gesichert wurden.

Wenn Du nur ein einmaliges, aktuelles Backup anlegen willst, tippe einfach auf „Backup jetzt erstellen“. Willst Du, dass automatisch und regelmäßig ein Backup Deiner WhatsApp-Daten gemacht wird, tippe auf „Autom. Backup“. Hier kannst Du festlegen, in welchen Abständen die Sicherung Deiner Daten erfolgen soll:

 

  • Täglich
  • Wöchentlich
  • Monatlich

 

Du kannst im Chat-Backup-Menü über einen Schieberegler festlegen, ob Videos im Backup gesichert werden sollen oder nicht. Bedenke dabei, dass Videoclips viel Speicherplatz benötigen.

 

WhatsApp-Daten auf neues iPhone übertragen

Um Deine gesicherten WhatsApp-Daten auf ein neues Handy zu übertragen, gehst Du folgendermaßen vor: Du verbindest Dein neues iPhone genauso mit der iCloud und aktivierst iCloud Drive, wie wir es oben bereits beschrieben haben. Dann installierst Du WhatsApp. Bei der Einrichtung sollte der Messenger-Dienst das zuvor angelegte Backup in der iCloud erkennen und Dir anbieten, es wiederherzustellen – vorausgesetzt, Du nutzt dieselbe Telefonnummer wie auf Deinem vorherigen Smartphone.

Du willst noch mehr coole WhatsApp-Tipps? Hier erklären wir Dir, wie Du mit dem Nachtmodus tolle Schnappschüsse schießt. Außerdem zeigen wir Dir in einem weiteren Ratgeber, wie Du WhatsApp-Sprachnachrichten unter iOS und Android sichern kannst.

 

Zusammenfassung

  • Auf Android-Smartphones werden Backups in Google Drive hochgeladen.
  • Bei iPhones werden die Daten in der iCloud abgelegt.
  • Du kannst sowohl ein einmaliges, aktuelles Backup anlegen als auch eine regelmäßige, automatisierte Sicherung Deiner Daten einrichten.
  • Stell am besten ein, dass Backups nur über per WLAN in die Cloud geladen werden dürfen. So sparst Du mobiles Datenvolumen.

 

Erstellst Du von Deinen WhatsApp-Daten regelmäßig Backups oder verzichtest Du darauf? Wir hören gerne von Dir in den Kommentaren.

 

Titelbild: Pixabay / Webster2703
Alle Kommentare ausblenden (0)
Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

×